Ein Preis für Alle

99 €

Einrichtungsgebühr

  • native Android App

  • native iOS App*

  • Tablet-kompatibel
  • Konfiguration inklusive
  • im eigenen Developer Account

9,99 €

Servicegebühr pro Monat

  • Icecast / Shoutcast / laut.fm (MP3 und AAC)
  • Proxy für unverschlüsselte Streams

  • unbgegrenzte Kanäle
  • unbgegrenzte Menüpunkte
  • Schnittstellen zu Aussendesoftware

* Sowohl für Android, als auch iOS ist ein eigener Developer Account notwendig. Die Kosten betragen bei Google einmalig 25€, bei Apple jährlich 99€. Läuft ein Developer-Account aus, so ist die App nicht mehr im jeweiligen Store verfügbar, kann aber reaktiviert werden.

Alle App Features

App

  • Echtzeit-Administration
  • Android und iOS möglich

  • Tablet-kompatibel
  • vollständige, farbliche Anpassung
  • CSS- und JS-Anpassungen
  • Statistiken zur Nutzung
  • diverse Textfelder zur Bewerbung
  • Link-Tool zur Verteilung
  • einmalige Einrichtungsgebühr
  • günstiger monatlicher Grundpreis

Radio Player

  • unlimiterte Kanäle
  • Icecast / Shoutcast / laut.fm
  • MP3 und AAC pro Channel
  • autom. Cover und Metadaten
  • eigene Metadaten möglich
  • zusätzliche Info möglich
  • Autoplay
  • Music Control
  • Metadaten via Bluetooth
  • Snooze-Funktion

Navigation

  • unlimitierte Menüpunkte
  • externe URLs
  • aktueller Kanal als Parameter
  • RSS-Feeds
  • Ausgabe von JSON-Daten
  • Anlieferung eines Sendeplans
  • native WhatsApp-Nachricht
  • native Social App-Verlinkung (facebook, Instagram, Twitter und YouTube)

Uneingeschränkter In-App-Browser

Externe Links werden innerhalb der App ohne Einschränkungen geöffnet. Eigene Unterseiten können so leicht als neue App-Inhalte hinzugefügt und durch Parameter individualisiert werden. Social Media Apps werden direkt geöffnet.

Music Control

Im Hintergrundbereich und auch auf dem Sperrbildschirm wird der aktuelle Titel angezeigt. Dort kann zwischen Kanälen gewechselt oder das Radio ausgeschaltet werden. Auch per Bluetooth werden die Metadaten bspw. an das Auto übertragen.

Deine Metadaten

Metadaten werden automatisiert vom Streamingserver ermittelt oder können angeliefert werden. Neben dem Cover und Titeldaten können auch zusätzliche Inhalte angezeigt werden. Für mAirList bieten wir eine direkte Schnittstelle inklusive Cover-Übertragung an.

FAQs

Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit?

Durch eine geringe Einrichtungsgebühr verzichten wir auf eine Mindestvertragslaufzeit. Du kannst zum Ende des laufenden Monats kündigen. Die monatliche Servicegebühr stellt sicher, dass die App kompatibel zu aktuellen Smartphones bleibt und durch neue Features erweitert wird.

Wie lange dauert die Realisierung?

Du kannst sofort deine Inhalte hinterlegen und über unsere Demo-App testen. Genre übernehmen wir diesen Schritt kostenlos für dich. Anschließend benötigen wir ein Icon, sowie einen Splashscreen und laden die Version zum Beta-Test in die Entwickleraccounts. Die App wird dann von Google und Apple geprüft und innerhalb weniger Tage freigegeben. Deine App kann während der Prüfung jederzeit von dir vor Release getestet werden.

Welche Streams werden unterstützt?

Die Radio App unterstützt Iceast- und Shoutcast-Streams in den Codecs MP3 und AAC+v2. Auch laut.fm ist kompatibel. Streams sollten über das https-Protokoll verfügen, damit die Inhalte auf allen Endgeräten wiedergegeben werden können. Optional bieten wir bieten Streaming über unsere perfekt konfigurierten Streamserver an (unbegrenzt werbefinanziert oder nach Reichweite gebührenpflichtig).

Welche Metadaten werden unterstützt?

Du kannst Metadaten selbst im JSON-Format bereitstellen. Die zugehörige Syntax findest du in unserem Hilfebereich. Alternativ greifen wir Interpret und Titel direkt über deinen Streamserver ab und zeigen diese Daten mit  einem automatisch ermittelten Cover an. laut.fm Nutzer erhalten ebenfalls aktuelle Metadaten. Für diverse Ausspielprogramme (wie etwa mAirList) bieten wir Schnittstellen an, um deine Metadaten perfekt anzuzeigen und darüber hinaus Playlisten zu generieren.

Welche Navigationspunkte sind möglich?

Prinzipiell kannst du alle Internetseiten hinterlegen. Diese werden über einen InApp-Browser realisiert, so dasss diese vollumfänglich genutzt werden können. Beschränkungen wie das Hochladen von Fotos oder Probleme mit dem facebook-Login treten nicht auf. Die meisten Sender verwenden Social-Media-Seiten wie facebook und direkten Hörerkontakt via WhatsApp. In der Radio App lässt sich dies leicht hinterlegen. WhatsApp und Rufnummern öffnen ebenso nativ (also in der zugehörigen App), wie die meisten Social Media-Apps. Ebenso ist die Einbindung von RSS-Feeds oder die Ausgabe von Daten via JSON-Schnittstelle (bspw. Playlisten) möglich.

Brauche ich einen eigenen Entwickler-Account?

Leider fühlen sich Apple und Google nochh nicht reich genug und verbieten uns die Publizierung von Kunden-Apps in unserem Developer Account. Sowohl für Android, als auch iOS ist daher ein eigener Developer Account notwendig. Die Kosten betragen bei Google einmalig 25€, bei Apple jährlich 99$. Läuft ein Developer-Account aus, so ist die App nicht mehr im jeweiligen Store verfügbar, kann aber reaktiviert werden.